Virtual und Augmented Reality: GvW Graf von Westphalen berät Innoactive bei Finanzierungsrunde

Die Innoactive GmbH erhält eine Finanzierung zum Ausbau ihrer Virtual und Augmented Reality Technologien. Das Unternehmertum Venture Capital Partners (UVC Partners) und Capnamic Ventures beteiligen sich mit insgesamt 4,4 Mio. Euro an dem Münchener Startup. GvW Graf von Westphalen hat Innoactive bei dieser Serie A-Finanzierungsrunde begleitet.

Innoactive entwickelt Virtual und Augmented Reality Softwarelösungen und bedient damit u.a. Unternehmen mit kollaborativen Planungs-, Simulations- und Trainingsapplikationen. Zu den Kunden des vor ca. vier Jahren gegründeten Unternehmens zählen Konzerne wie Volkswagen, MediaMarktSaturn oder Continental. Die Finanzierung dient dem Zweck der Weiterentwicklung und Expansion der Technologien.

UVC Partners ist eine early-stage Venture Capital-Gesellschaft, die in enger Zusammenarbeit mit dem UnternehmerTUM, dem führenden Innovations- und Gründerzentrum Europas, gezielt in technologiebasierte Startups aus dem deutschsprachigen Raum investiert. Dabei fokussiert sich UVC Partners auf Unternehmen in den Bereichen Industrial Technologies, Enterprise Software und Mobility.

Mit mehr als 70 Beteiligungen gehört Capnamic Ventures zu den führenden Frühphasen Investoren. Das Unternehmen mit Sitz in Köln und Berlin zielt mit seinen Investments auf Märkte und Industrien mit großem Wachstums- und Disruptionspotential.

GvW Graf von Westphalen hat Innoactive beraten durch ein Frankfurter Team bestehend aus Titus Walek (Federführung), Dr. Marco Zessel (beide Gesellschaftsrecht/M&A), Christof Kleinmann (Arbeitsrecht) und Christian Kusulis (IP).


GvW ist eine Partnerschaft mit 130 Rechtsanwälten und Steuerberatern. Mit Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und ausländischen Büros/ Repräsentanzen in Brüssel, Istanbul und Shanghai gehört die Sozietät zu den größten unabhängigen Kanzleien in Deutschland. Mehr Informationen finden Sie unter www.gvw.com.