Tech Tour Growth 2019: Deutsche Unternehmen dominieren erstmalig die Top 50 Liste der wachstumsstärksten Tech-Firmen in Europa

  • 13 Unternehmen aus Deutschland unter den Top 50
  • Deutsche Unternehmen vergleichsweise jung und hoch bewertet
  • Bekanntgabe der beiden diesjährigen Gewinner der Tech Tour Growth Awards am 28.3.2019

Heute veröffentlicht die Tech Tour im fünften Folgejahr ihre Top 50-Liste der am schnellsten wachsenden, wagniskapitalfinanzierten Technologieunternehmen in Europa: Diese sog. “Super-Scale Ups” könnten es in absehbarer Zukunft auf eine Bewertung von 1 Mrd. US-Dollar bringen und damit zu europäischen “Unicorns” avancieren. Erstmals führt Deutschland mit 13 Unternehmen (9 im Vorjahr) diese Top 50-Liste an, darunter bekannte Namen wie etwa Sonnen ebenso wie der Data Analytics Technologieanbieter Exasol oder die Dresdner Datencenterfirma Cloud&Heat – gefolgt von der Schweiz mit neun Unternehmen, Frankreich mit acht und Großbritannien diesmal nur mit vier (im Vorjahr 17) Unternehmen.

Tech Tour ist eine paneuropäische Plattform, die Wachstumsunternehmen aus dem High-Tech-Bereich mit Investoren weltweit zusammenbringt (www.techtour.com). Zum fünften Mal in Folge hat ein aus 21 namhaften europäischen Risikokapital- und Wachstumsfondsmanagern bestehendes Auswahl-Kommittee (Details s.unten in der Background-information) 300 privat finanzierte later stage Technologieunternehmen mit einer Bewertung von unter einer Milliarde US-Dollar analysiert und die 50 Kandidaten mit der stärksten Wachstumsdynamik und dem größten Einfluss auf ihre jeweilige Branche ausgewählt. Im Durchschnitt haben die 50 Kandidaten einen geschätzten Unternehmenswert von 456 Millionen Dollar.

“Wir haben harte Kriterien wie öffentlich zugängliche Daten zu Bewertung, Umsatzwachstum und Finanzierung als objektive Basis für die Auswahl mit der profunden Marktkenntnis der Mitglieder der Auswahlkommission kombiniert,” erläutert Falk Müller-Veerse, Vorsitzender der Kommission und Partner der auf Wachstums-Unternehmen spezialisierten Investmentbank Bryan Garnier & Co. “Das macht diese Top 50 zu einem Referenzinstrument für alle, die sich für die Tech-Branche interessieren.”

14 Unternehmen insgesamt stehen im zweiten Jahr in Folge auf der Top 50 -Liste, fünf davon sind Deutsche (Chrono24, eGym, GetYourGuide, N26, Outfittery). Von den 36 Neuzugängen sind 8 Unternehmen aus Deutschland (Blacklane, Cloud&Heat, Exasol, GoEuro, KONUX, Movinga, Signavio, Sonnen).

Deutsche Unternehmen dank internationaler Investoren vergleichsweise gut finanziert

Im Durchschnitt haben die 13 deutschen Unternehmen jeweils über 114 Millionen US-Dollar an Kapital aufgenommen, verglichen mit einem TTG50-Durchschnitt von 72 Millionen US-Dollar. Den Daten von Invest Europe zufolge haben deutsche VCs nur etwa 13% der Mittel beigesteuert; die meisten Mittel haben internationale Technologieinvestoren eingebracht. “Das ist zweifellos auch der Tatsache geschuldet, dass die deutsche VC-Branche besonders im Growth Segment vergleichsweise überschaubar ist und in keinem Verhältnis steht zur Größe unseres Bruttoinlandprodukts”, so Falk Müller-Veerse.

Das durchschnittliche Gründungsjahr der TTG50 ist 2010, wobei die deutschen Unternehmen im Schnitt ein Jahr später gegründet wurden und besonders schnell wachsen.

William Stevens, Managing Director der Tech Tour, kommentiert: „Die öffentlichkeitswirksamen Erfolge der sog. Einhörner mit ihren Bewertungen oberhalb von einer Milliarde Dollar sind nur die Spitze des Eisbergs. Unsere Tech Tour Growth 50 Liste rückt die nächste Stufe der europäischen High-Tech-Unternehmen mit hohem Wachstum ins Rampenlicht. Dies sind die zukünftigen potenziellen Einhörner Europas, die die Chance haben, ihre Branche global zu beeinflussen. Und nicht überraschend sind die Themen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen fast omnipräsent.”

Top 50 Unternehmen mit über 3,6 Milliarden Dollar finanziert

Die Tech Tour Growth 50 Companies haben insgesamt über 3,6 Milliarden Dollar Eigenkapital von 428 Investoren gesammelt und haben selbst eine geschätzte Durchschnittsbewertung von 456 Millionen Dollar, verglichen mit 188,6 Millionen Dollar für die gesamten 300 europäischen Super-Scale Ups. Über 68% der Unternehmen haben ein Technologie-Inkubator- oder Accelerator-Programm durchlaufen: “Das zeigt deutlich, dass europäische Gründer durchaus in der Lage sind, Unternehmen vom Start-up bis zum Super-Scale-Up der Top 50 Liste zu entwickeln,” so Müller-Veerse.

Von den 121 Unternehmen, die in den letzten vier Jahren im Rahmen der Tech Tour Growth ausgewählten Unternehmen sind heute 11 börsennotiert und erreichen gemeinsamen eine Marktkapitalisierung von über 28,5 Milliarden US-Dollar. Nach konservativen Schätzungen der Tech Tour, sind 15 Tech Tour Growth 50 Alumnis inzwischen mit jeweils über 1 Mrd. USD bewertet und haben damit bereits “Unicorn”-Status erreicht, ein Beispiel dafür ist der Münchner Datenanalyse-Spezialist Celonis.

Bekanntgabe der beiden diesjährigen Award Gewinner am 28.März

Die CEOs der Top 50- Unternehmen werden sich vom 28. bis 29. März zum jährlichen Tech Tour Growth Forum in Genf und Lausanne treffen, wo die beiden Gewinner des Growth Award und des Innovation Awards 2019 bekannt gegeben werden.

“Unsere Arbeit wird jedes Jahr schwieriger, da es stetig mehr große europäische Tech-Unternehmen gibt. Aber das ist natürlich ein Luxus-Problem und es beweist die zunehmende Attraktivität des Tech Tour Growth Summit als Treffpunkt für große, „later stage“ europäische Technologieunternehmen.”, betont Falk Müller-Veerse.

Der Tech Tour Growth Summit wird unterstützt von Bryan Garnier & Co, Pictet & Cie, Korn Ferry und dem Schweizer Kanton Vaud. Zu den weiteren Sponsoren zählt auch die Mehrländerbörse Euronext: Soren Bjonness (Schweizer Repräsentant) und Sebastian Grabert (Deutscher Repräsentant) werden gemeinsam einen IPO Workshop moderieren.

Die Tech Tour Growth 50 Unternehmen 2019 (blau markiert die Newcomer auf der Liste)

Anmerkung : N26 ist nach der letzten Finanzierungsrunde bereits zum Einhorn avanciert

Die Mitglieder des Auswahl-Komittees

Über Bryan, Garnier & Co:
Bryan, Garnier & Co, 1996 in Paris und London gegründet, ist eine auf europäische Wachstumsfirmen ausgerichtete Investmentbank mit Büros in London, Paris, München und New York. Als unabhängige “Full Service“-Investmentbank bietet sie umfassende Finanzierungsberatung und Begleitung entlang des kompletten Lebenszyklus ihrer Mandanten – von ersten Finanzierungsrunden bis zu einem potenziellen Verkauf oder Börsengang mit späterer Anschlussfinanzierung. Das Service-Spektrum umfasst Aktienanalysen, Verkauf und Handel von Aktien, private und öffentliche Kapitalbeschaffung sowie M&A-Dienstleistungen für Wachstumsunternehmen und deren Investoren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf wichtigen Wachstumsbranchen der Wirtschaft wie Technologie (TMT) und Gesundheit, aber auch Smart Industries & Energie, Marken- und Konsumgüter sowie Business Services. Bryan Garnier ist ein eingetragener Broker und bei der FCA in Europa und der FINRA in den USA zugelassen. Das Unternehmen ist Partner der Börsen London Stock Exchange und Euronext.