Tech-Start-up MetisMotion erhält bei erster Investitionsrunde mehr als eine Million Euro

Innovative Technologie ermöglicht ultraleichte und schnelle Aktoren für industrielle Anwendungen in den Bereichen Robotik, Luftfahrt und Fahrzeugtechnik

Das Müncher Tech-Start-up MetisMotion hat bei seiner ersten Finanzierungsrunde mehr als eine Million Euro frisches Kapital erhalten. Investoren sind der High-Tech Gründerfonds (HTGF), der BORN2GROW Seedfonds – ein Tochterunternehmen des ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn – und der SIEMENS Technology Accelerator (STA). Die Kerntechnologie von MetisMotion sind hochdynamische und leichte, kraftvolle Aktoren für Robotik, Luftfahrt, Fahrzeug- und Sicherheitstechnik. Mit dem Erlös der ersten Investitionsrunde soll der Aufbau des Unternehmens bis zur Markteinführung erster Serienprodukte finanziert werden.

Das dreiköpfige Gründerteam von MetisMotion hat einen leichten und reaktionsschnellen Aktor (vergleichbar mit einem Stellmotor) entwickelt, der bisher ungekannte technische Möglichkeiten bietet. „Wir haben eine Reaktionszeit erreicht, die um den Faktor 30 schneller ist als ein handelsüblicher Airbag. Selbst schnellste elektromagnetische Lösungen werden um einen Faktor 10 unterboten. Das galt bisher als unvorstellbar“, erklärt Patrick Fröse, einer der drei Geschäftsführer von MetisMotion. Zugleich sind die Aktoren extrem platzsparend und leicht. Dadurch eignen sie sich für viele technische Anwendungen, bei denen die Ersparnis von Gewicht eine große Rolle spielt oder der Bauraum knapp ist.

Schnell oder kraftvoll wie ein menschlicher Muskel

Eine weitere Besonderheit ist die exakte Ansteuerung der Aktoren. „Wir vergleichen unsere Technologie gerne mit dem menschlichen Muskel. Unsere Aktoren ermöglichen eine rasche und leichte Bewegung ebenso, wie ein kraftvolles und langsames Bewegen eines großen Gewichtes“, erläutert Fröse weiter. Des Weiteren können durch die sensorischen Fähigkeiten des Aktorsystems smarte Eigenschaften realisiert werden, die insbesondere für Anwendungen in der Industrie 4.0 von Vorteil sind. Herkömmliche Elektromotoren und Hydrauliksysteme bieten diese Möglichkeiten bisher nicht.

„Wir sehen in der nahen Zukunft große Marktchancen“

Thomas R. Villinger, Geschäftsführer des ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn: „In direkter Umgebung unserer Heimatstadt Heilbronn gibt es eine hohe Dichte von Unternehmen, die von der Technologie von MetisMotion profitieren können. Bei ersten Gesprächen wurde bereits ein großes Interesse deutlich. Wir sehen für MetisMotion in der nahen Zukunft große Marktchancen – national und international.“

„Die Technologie von MetisMotion macht neuartige Lösungen möglich“

Jens Baumgärtner, Investment Manager des High-Tech Gründerfonds: „Die innovative Technologie von MetisMotion hat uns sofort überzeugt. Dank den neuartigen Aktoren werden in wachstumsstarken Branchen neuartige technische Lösungen möglich, die bisher nicht vorstellbar waren. Auch die Zusammenarbeit mit dem Gründerteam funktioniert reibungslos.“

„Ein Gründerteam mit Siemens Technologie auf dem Weg zum Erfolg“

Dr. Rudolf Freytag, CEO der Siemens Technology Accelerator GmbH: „Wir sehen großes Erfolgspotential dieser bei Siemens entwickelten Technologie und haben deshalb die Startup-Gründung von MetisMotion von Anfang an unterstützt, weil sie die besten Voraussetzungen bietet, dieser Technologie in einer Vielzahl von Applikationen zum Durchbruch zu verhelfen. Siemens hat so die Möglichkeit, als Investor und später möglicherweise auch als Kunde vom Erfolg von MetisMotion zu profitieren.

(Quelle)