IBB Beteiligungsgesellschaft verkauft Beteiligung an der ECF Farmsystems

Ende Mai 2018 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH ihre durch den VC Fonds Technologie Berlin gehaltene Beteiligung an der ECF Farmsystems GmbH an eine Privatinvestorengruppe aus der Schweiz verkauft.
Die ECF Farmsystems GmbH bietet von der Planung bis zum Bau schlüsselfertige Aquaponik-Farmsysteme an. Eine Aquaponik-Anlage ist eine Zusammensetzung aus Aquakultur- und Hydroponik-Anlage und bietet verantwortungsvollen Umgang mit Wasser, Dünger und CO² bei der Produktion von Fisch und Gemüse, so dass die Nachhaltigkeit der Produkte erhöht wird.

Nicolas Leschke, Geschäftsführer der ECF: „Wir bedanken uns bei der IBB Beteiligungs-gesellschaft für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung, die uns den Aufbau und den Erfolg der Firma bislang ermöglicht hat.“

Sabine Wolff, Investment Managerin der IBB Beteiligungsgesellschaft berichtet: “Das Gründerteam hat es verstanden, die Geschäftsidee in kurzer Zeit von einem Aquaponik-Pilotmodell im Containerstil in eine schlüsselfertige Aquaponikfarm umzusetzen und konnte bereits mehrfach Referenzfarmen erfolgreich bauen. Wir freuen uns, dass die ECF Farmsystems GmbH ihre erfolgreiche Entwicklung nun mit einer Investorengruppe aus dem Bereich Nachhaltigkeit fortsetzen kann.“

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft
Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 Mio. EUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 Mio. EUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern über 1,33 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft 184 Mio. Euro als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.